Home allgemeine VBA Texte Excel Makrorekorder
Excel Makrorekorder PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 22
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Marcus Rose   
Freitag, 14. März 2008 um 21:50 Uhr

Muss man eigentlich VBA können damit man sich ein Makro basteln kann? Nein, auch ein Laie kann sich kleinere Makros basteln. Wie? Das macht man mit dem Makrorekorder. Ich möchte aber nicht, dass hier jetzt der Irrglaube entsteht, dass nur Laien diese Möglichkeit zum Makro aufzeichnen nutzen – nein, auch Leute, welche sich etwas intensiver mit der Materie von VBA auseinander gesetzt haben, nutzen diesen Makrorekorder um sich einzelne Sequenzen aufzuzeichnen. An dem erstellten Makro wird dann zwar später editiert und umgeschrieben, aber man kann sich auf diese Art und Weise das Leben sehr viel einfacher machen.

Mit dem Makro-Rekorder könnt Ihr Euch Euere ersten Makros selber erstellen, obwohl Ihr von den einzelnen Befehlen gar keine Ahnung habt. Dieser Rekorder zeichnet alle Schritte auf, welche Ihr , während der Aufzeichnung auf Euerem Tabellenblatt ausführt.

Nun fragt Ihr Euch sicher: „Wozu soll der Makro-Rekorder gut sein?“. Diese Frage kann man eigentlich recht schnell beantworten. Es gibt Dinge, welche man in Excel via Formeln nicht so einfach, oder gar nicht, lösen kann. Wir nehmen an dieser Stelle aber nur ein ganz einfaches Beispiel: Ihr möchtet Daten in ein Feld eintragen, welche in eine andere Zelle kopiert werden sollen. Wie macht Ihr das ohne die Formel =A1 zu nutzen? Ihr müsst die Daten kopieren und in die andere Zelle einfügen. Wenn Ihr das des öfteren macht wird das doch lästig, oder? Lasst uns dass doch einmal mit dem Makrorekorder aufzeichnen.

Die Aufzeichnung: Ihr geht in die Menüleiste unter Extras – Makro – Aufzeichnen. Ein kleines Fester erscheint und wir schreiben unter Makroname wie unser Makro heißen soll. Ich nenne es hier einmal Test. Unter Tastenkombination können wir nun einen Buchstaben eingeben. Wenn Ihr später das Makro aufrufen wollt, könnt Ihr das dann mit Strg + Taste machen. Das ist zwar nicht unbedingt nötig, da Ihr Euch auch einen Schalter auf den Bildschirm legen könnt, aber der Einfachheit halber machen wir das hier. Wir tragen in dieses Feld ein „k“ ein und klicken auf OK. Das Fenster wird geschlossen und ein anderes wird geöffnet. In diesem Moment ignorieren wir dieses, denn jetzt geht es los. Klickt mit der rechten Maustaste in die Zelle A1, wählt im geöffneten Menü auf kopieren. Klickt jetzt mit der rechten Maustaste z.B. auf Zelle E1 und wählt Einfügen. Drückt nun in dem kleinen Fenster auf das Viereck (Aufzeichnung beenden).

Fertig sind wir. Nun testet einmal Euer erstes Makro. Gebt in Zelle A1 einmal etwas anderes ein und drückt gleichzeitig die Strg und die Taste „k“. Es wird, ohne großen Aufwand, der Eintrag der Zelle A1 in Zelle E1 übertragen.

Zum Schluß noch ein kurzer Hinweis: Der Makrorekorder notiert sämtliche Schritte, welche ihr getätigt habt. So kommt es, dass sich viele unnütze Zeilen in einem erstellten Makro befinden. Wer sich etwas mit VBA auskennt, der würde diese Zeilen alle entfernen, oder umarbeiten. In einem, mit dem Makrorekorder, erstellten VBA Code steht sehr oft der .select - Befehl. Wir können aber in 99% aller Fälle auf diesen Befehl verzichten.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 19. März 2009 um 09:00 Uhr
 
Copyright © 2017 ms-excel.eu. Alle Rechte vorbehalten.
 

Autoren - Login

Werbung

wichtige Links:
http://ms-excel.eu
Hier habt Ihr eine gute Excel Hilfe
Besucherstatistik
Besucher gesamt: 4.476.136
Besucher heute: 1.583
Besucher gestern: 1.981
Max. Besucher pro Tag: 4.488
gerade online: 12
max. online: 507
counter Statistiken