Exel Formel - Sommerzeit

Zur Funktionsweise der Formel zur Berechnung der Sommerzeit: Wir betrachten jeweils den letzten Tag des Monats, wobei sowohl der März (Monat "3") als auch der Oktober (Monat "10") 31 Tage haben. Da für Excel Datumsangaben nichts anderes als fortlaufende Zahlen sind, erhalten wir mit der Funktion DATUM entsprechende Werte.

Nun müssen wir ermitteln, auf welchen Wochentag der Monatsletzte fällt, wofür man die Excel-Funktion WOCHENTAG einsetzt. Diese Funktion liefert 1 für Sonntag, 2 für Montag usw. So können wir einfach den um "1" reduzierten Wochentagswert vom Datumswert abziehen, um die fortlaufende Datumszahl für den letzten Sonntag im März respektive im Oktober zu berechnen.

Beispiel: Wenn der 31. März auf einen Sonntag fällt, ziehen wir den Wochentagswert "1" minus "1" - also "0" - vom Datumswert ab, so dass die Sommerzeit direkt am 31. März beginnt. Fällt der 31. März auf einen Freitag, ziehen wir "6 - 1" (= "5") vom Monatsletzten ab, so dass die Sommerzeit am 26. März beginnt.

Damit in der Tabelle ein lesbares Datum erscheint, müssen wir der Formelzelle nur noch ein Datumsformat zuweisen, sofern das Excel nach Eingabe der Funktion DATUM nicht automatisch macht. Die Tabelle zur Sommerzeit - Berechnung sieht am Ende so aus:

 

  A B
1 Sommerzeit
2 Jahr: 2009
3 Anfang 29.03.2009
4 Ende 25.10.2009

Formeln der Tabelle
Zelle Formel
B3 =DATUM(B2;3;31)-(WOCHENTAG(DATUM(B2;3;31))-1)
B4 =DATUM(B2;10;31)-(WOCHENTAG(DATUM(B2;10;31))-1)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok